Über- und Unterdrucksicherung für den Klärwerksbereich (z.B. Faultürme)

Die von Kopf entwickelte Über-Unterdruck-Sicherung ist für jedes Anwendungsgebiet speziell ausgelegt. Die einzelnen Betriebszustände sind in der nebenstehenden Skizze dargestellt.
Vor Inbetriebnahme ist die Tasse über die Befüllstutzen mit Wasser zu füllen. Im Normalbetrieb, auf der Grafik das zweite Bild, ist die Wassersäule ausgelenkt. Der Vorteil dieses Systems ist, dass bei jedem beliebigen Druck, Wasser nachgefüllt werden kann, ohne dass sich der max. Überdruck verändert. Im Bild 3, ist die Wassertasse mit Betriebsdruck im befüllten Zustand.

Details

Wartung

Bei der Wassertasse muss in regelmäßigen Zeitabständen vorzugsweise täglich, für ca. 30 sec Wasser nachgespült werden. Dies ist in der Regel jedoch Voll-Automatisiert.

Technische Daten

Standard Werkstoff: E delstahl 1.4571
Anschlussnennweite: DN 400
Max. Überdruck: +40 mbar
Max. Unterdruck: -7 mbar

 

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Tel. +49 7454 75-280
Mail anlagenbau@suelzle-kopf.de

Weitere Produkte