Projekt: 12-Kammer-Spänesiloanlage
Wasserwerk auf dem neuesten Stand der Technik

12-Kammer-Spänesiloanlage: SÜLZLE KOPF Team navigiert auf den Zentimeter genau

SÜLZE KOPF Anlagenbau stellte im Dezember 2017 eine 12-Kammer-Spänesiloanlage in einer neuen Industriehalle im österreichischen Dornbirn auf. Der Gesamtauftrag umfasste die Montageplanung, die Herstellung aller Silokammern inklusive dem Stahlbau sowie die Lieferlogistik und Montage vor Ort. In Kooperation mit SÜLZLE Nutzeisen wurde der 33 Tonnen schwere Stahlbau in Sulz a.N. hergestellt und verschweißt. Die Silokammern wurden ebenso in der hauseigenen Fertigung produziert. Die 7,5 Tonnen schweren Kammern sind 7,5 m lang, 2,23 m hoch und 1,8 m breit. Eine besondere Herausforderung war deshalb die Montage vor Ort. Die Stahlbausegmente wurden so konstruiert, dass eine Anlage mit jeweils vier Silokammern auf dem Stahlbau mit Spezialkran vormontiert werden konnte. In Österreich musste das SÜLZLE KOPF Team jeweils vier Silokammern auf einem Stahlbau ohne Hallenkran durch eine Zwischendecke schieben. Vier hydraulische Hubstempel halfen bei der zentimetergenauen Positionierung der Anlage. Wichtig dabei war, dass die Kammern auch später zu Wartungszwecken wieder abgesenkt werden können. Durch die detaillierte Lieferlogistik und die Computersimulation des Montagevorgangs konnte die Anlage zügig in Betrieb und die Montagezeit auf nur 8 Tage begrenzt werden.

Zahlen und Fakten zum Projekt:

33 t

Gewicht Stahlbau

7,5 t

Gewicht der Kammern

7,5 m

Länge der Kammern

2,23 m

Höhe der Kammern

1,8 m

Breite der Kammern

Standort des Referenzprojekts:

Dornbirn
Österreich

Zu den Referenzen