Baumaßnahme auf dem Gruppenklärwerk Markgröningen-Talhausen

SÜLZLE KOPF realisiert Blockheizkraftwerk (BHKW) mit Gasaufbereitung

01.09.2021

Der Zweckverband GKW Talhausen in Markgröningen erneuert auf der Kläranlage Talhausen die BHKW-Module. Die Wärme wird hierbei über Wärmetauscher in den Motorkühlwasserkreislauf und die Abgasleitung ausgekoppelt.

Vorgesehen ist das BHKW für einen vollautomatischen Betrieb mit Klärgas in Abhängigkeit vom Gasbehälterstand. Die elektrische Leistung der zwei Blockheizkraftwerke beträgt je ca. 80 kW und die thermische Leistung ca. 105 kW. Das Klärgas wird in einer vorgeschalteten Gasaufbereitung entfeuchtet. Anschließend werden in den Aktivkohlefiltern für das BHKW schädliche Siloxane und Schwefelwasserstoffe abgeschieden. Die Reinigungsleistung wird über eine Online-Gasanalyse überwacht.

SÜLZLE KOPF führt in Zusammenarbeit der Abteilungen Anlagenbau und Gebäudetechnik die Prozess- und Verfahrenstechnik aus.

Der Auftrag umfasst die BHKW-Anlage, Klärgasreinigung, Klärgasaufbereitung, Faulbehälterausrüstung, Rohrleitungen, Lüftung, Sanitär sowie weitere Teilbereiche.

Die Schwierigkeit hierbei ist, dass die Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen während dem laufenden Kläranlagenbetrieb ausgeführt werden müssen und der Betrieb nicht eingeschränkt werden darf. Teilweise sind Arbeiten in der Explosions-Schutzzone 2 notwendig.

Das erste BHKW und die Klärgasaufbereitung wurden im September 2021 in Betrieb genommen, während das zweite baugleiche BHKW zeitversetzt mit einem Abstand von zwölf Monaten in Betrieb gehen wird.